Landesmeisterschaft U20 +U16 in Braunschweig

Zum Saisonende gingen am ersten Tag der Landesmeisterschaften noch einmal sechs Athleten der LG Unterlüß/Faßberg/Oldendorf an den Start.

Matti Tewes trat am Vormittag beim Diskuswurf und Kugelstoßen an. Den Diskus warf er gute 36,24 m und wurde mit dieser Leistung Vierter. Beim Kugelstoßen stieß er die Kugel im fünften Versuch auf 13,09 m und sicherte sich damit den Landesmeistertitel.

Als nächstes absolvierte Veronique Quednau den Speerwurf. Trotz einiger kleinen Probleme warf sie 34,57 m und erreichte damit Bronze.

LG UFO LM 2019 U20 U16
Trainer Jan Rybizki, Finja Sasse, Tobias Rein, Vero Quednau, Malte Paschek, Klara Borchert, Henrik Moll, Lena Borchert, Samuel Malte Thömmes

Nachmittags standen die 400 m Meter Läufe an, hier starteten Malte Paschek und Samuel Malte Thömmes als erstes.

Samuel Malte Thömmes lief mit 52.30 sek auf Platz vier. Da sein Lauf nicht sehr stark besetzt war, konnte er nicht seine gewünschte Leistung erzielen. Allerdings hatte er bei den Deutschen Meisterschaften vor einigen Wochen schon gezeigt, was er laufen kann.

Besonders freute sich Trainer Jan Rybizki über die Zeit von Malte Paschek, der mit seiner Zeit von 49,97 sek erstmals unter 50 sek blieb. Auf den letzten 100 m setzte er sich in einem spannenden Kopf an Kopf Rennen gegen seinen Konkurrenten durch und wurde mit dem Landesmeistertitel und der neuen Bestzeit belohnt.

Danach gingen Lena Borchert und Finja Sasse an den Start um ebenfalls die 400 m zu absolvieren.

Lena Borchert lief mit 63,28 sek auf den sechsten Platz, sie verbesserte ihre bisherige Bestleistung zwar, aber blieb, wie sie sagte, unter ihren Möglichkeiten.

Mit starken 60,87 sek und einer Verbesserung ihrer Bestleitung um 2 sek kam Finja Sasse ins Ziel, verpasste den Podestplatz aber leider knapp um drei zehntel.

Der zweite Tag startete für die LG UFO leider unerfreulich mit einer Disqualifikation der männlichen U20 Staffel mit Tobias Rein, Henrik Moll, Samuel Malte Thömmes und Malte Paschek über die 4×100 m. Der Stab wurde von den vier Läufern zwar sicher ins Ziel gebracht, doch bei dem letzten Wechsel war eine Linie übertreten worden.

Dafür lief es bei der weiblichen U18 Staffel umso besser, dank dem guten Start von Startläuferin Lena Borchert ging die Staffel bei dem Wechsel auf Klara Borchert in Führung. Nach der Übergabe auf Finja Sasse und Veronique Quednau reichte es am Ende mit einer Zeit von 51,67 sek für die Silbermedaille.

Kurz danach trat Malte Paschek über die 200 m an den Start und steigerte seine bisherige Bestleistung um einen Zehntel. Mit 22.56 sek wurde er Zweiter.

In der Altersklasse U16 ging nur Nils Moll an den Start. Er lief die 800 m in 2.31,91 min, war mit seiner Leistung aber nicht sehr zufrieden.

Später bestritt sein Bruder Henrik Moll die 110 m Hürden. Er lief ein starkes Rennen über die 99 cm hohen Hürden und konnte sich auf den letzten Metern den Landesmeistertitel erkämpfen. Er knackte zwar nicht seine seine Bestzeit, aber die 16,56 sek sind für ihn trotzdem eine gute Zeit, da er normalerweise in der U18 über die niedrigeren Hürden läuft.

Als letztes lief Veronique Quednau die 800 m in 2.30,77 min, war mit diesen aber auch nicht ganz zufrieden.

Insgesamt war der Wettkampf ein sehr gelungener Saisonabschluss mit guten Ergebnissen.

MTV Sportfest 2019

Danke Oldendorf! Danke Liebe Gäste! Danke Lieber Vorstand! Danke Lieber Festausschuss!
Das war mal wieder ein Fest!

Und wie immer: wir können Sport, wir können feiern und das ausgiebig, wir können singen und das am besten mit lalala vor und nach dem Refrain und wir können gemeinsam lachen und das mit Alt und Jung!
Ja, der MTV ist ziemlich breit aufgestellt!

Am Samstagmittag konnte wie immer jeder, der an Leichtathletischen Wettkämpfen Spaß hat, sein bestes zeigen!
In diesem Jahr starteten insgesamt 53 Teilnehmer davon waren 33 Kinder und Jugendliche unter 18! Darauf können wir wirklich stolz sein!
Erwähnenswert sind Würfe bei den Kids von 41,40 m und 40,50 m mit dem Schlagball. Der Schleuderball wurde, nicht immer geradeaus, bis zu 44,50 m und 49 m weit über den Sportplatz katapultiert! Beim Weitsprung wurden 5,95 m gemessen und die 100 m Sprint Messung bei 12, 73 Sek. gestoppt!
… und hier fand keine Meisterschaft mit besten Wettkampfbedingungen statt!!
Toll, dass in jedem Jahr solch starken Ergebnisse erzielt werden!
Am Abend wurde sich erst mit leckerem Essen vom Grill gestärkt um dann bis um halb, alle unsere Feste gehen bis halb, zu feiern und zu tanzen!
Diese Party mit DJ Schneider war mal wieder „tau schön“!
Danke, liebes Theken Team! Ihr habt dieses Fest mit uns gerockt!
Die Cocktail – Crew hat schon für nächstes Jahr zugesagt! In Oldendorf feiert jeder gern mit! Erst passiv, später aktiv!

Der Sonntag begann traditionell mit dem Gottesdienst, der bei Alt und Jung immer beliebt ist!
Firma Kresse bot uns ein leckeres Mittagessen an, so dass schnell die Kraft zum Weiterfeiern und Volleyballspielen zurückkam!
Der Bunte Rasen wurde von 65 Kindern besucht! Fröhliche kleine Kinder füllten unseren Sportplatz mit Leben! Stolze Eltern und Großeltern beobachteten Ihre jüngsten bei den tollsten Spielen! Dies ist in jedem Jahr die wichtigste Veranstaltung am Sonntag! Die Generationen kommen zusammen und lachen gemeinsam! Danke Liebe Kinderturn Frauen! Ihr habt Euch wieder großartige Spiele ausgedacht!
Unser Beachvolleyball Turnier bot wieder Spitzensport, mit und ohne Oberbekleidung! Die Stimmung war super! Der Sand und die Bälle flogen und die Zuschauer hatten Spaß!

Auch zum Kaffee und Kuchen durfte Musik nicht fehlen! Hans, Du machst das immer toll! Das letzte Lied wurde ca. 7-mal verschoben! Der Männerchor ließ nicht locker!
Danke Liebe Frauen für die leckeren Torten! Die Auswahl war riesig und unser Hunger auch!
Die Staffel Ost gegen West Oldendorf hat Tradition! Blöd?? Nein!
Wir mögen uns trotzdem! Was können wir denn dazu, dass die Örtze unser Dorf trennt! Wieder wurde hier etwas großartiges gefunden, um den Ortssieger zu ermitteln! Es kann nur einen Sieger geben! …ja, ich wohne im Westen!
Endlich fand um 17 Uhr die Siegerehrung statt!

Danke, Präsi, Du kannst halt am besten Reden!
Die Kinder vom Bunten Rasen wurden mit Medaille und einer Eiskugel vom später bestellten Eiswagen belohnt!
Toll!! Die eine oder andere Kugel wurde natürlich dazu gekauft!
Die Staffel gewann natürlich der Westen!
Westen, Westen sind die ALLERBESTEN!
Das Volleyball Turnier wurde von den Leichtathleten gewonnen, die gegen die bekleideten, 25 Jahre älteren Faustballer hart kämpften mussten!

Zur Überraschung ALLER, haben unsere Eltern in diesem Jahr gesammelt und jede Sparte wurde mit einem prall gefüllten Korb überrascht! Die Freude war riesig! Unsere Trainer und Betreuer opfern unendlich viel Zeit und Energie für die Jugend im Verein! Ehrenamtlich! Dieses Dankeschön beflügelt noch mehr und traf tief ins Herz! Großartig!

Zu guter Letzt fehlte nur noch die Nominierung unserer Vereinsmeister! Die besten Leichtathleten dieses Wochenendes!
Bei den Mädchen gewann in diesem Jahr Sarah Stöcker und bei den Jungs Darius Gruel!
Herzlichen Glückwunsch!
Ihr habt wirklich riesig gekämpft!
Dieser Titel ist seit Jahrzehnten bei allen heiß begehrt!
Bei der etwas älteren Fraktion siegten Sonja Neddenriep und Christopher Witte! Auch an Euch einen Herzlichen Glückwunsch!

Diese Titel wurden am Sonntag noch ausgiebig gefeiert und bei leckerem Essen und bestem Wetter die Zeit auf dem Sportplatz genossen!
Danke Oldendorf!

Sportfest 2020 kann gerne kommen, damit wir 2021 dann unser Jubiläum feiern können!
Also haben wir noch etwas Zeit das Feiern zu trainieren!
Schön, dass immer wieder Oldendorfer Freunde und weggezogene Oldendorfer den Weg zum Sportfest finden!
Das macht uns stolz!
Gemeinsam, Jung und Alt von Nah und Fern, dieses Fest feiern wir gern mit Euch!
Feste feiern wir, wie sie fallen, in Oldendorf!
💚🥳💚🍻💚👍💚

DM Ulm 26.07.-28.07.2019

Den heißesten Tag des Jahres verbrachten die Athleten Tobias Rein, Samuel Malte Thömmes (beide U18) und ihr Trainer Jan Rybizki von der Leichtathletikgemeinschaft Unterlüß/Faßberg/Oldendorf  (LG UFO) freiwillig im Vereinsbus des ASV Faßberg um im gut 600km entfernten Ulm an den Deutschen Jugendmeisterschaften U20/U18 teilzunehmen.

Bei 34°C hiess es am Freitag(26.07.) dann zu den Vorläufen anzutreten. Als erstes ging Tobias Rein am Mittag über 800m an den Start. Für ihn war es die erste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft und vielleicht spielte die Aufregung mit eine Rolle, sodass er mit einer Zeit von 2:02,71 min leider ausschied.

Am Abend trat dann sein Teamkollege Samuel Malte Thömmes über die 400m-Hürden an den Start. Bereits im letzten Jahr nahm er in dieser Disziplin an der DM in Rostock teil. In diesem Jahr ging er darum sehr konzentriert an den Start, lief ein taktisch gutes Rennen und konnte sich mit einer persönlichen Bestleistung von 55,90sec. im seinem Vorlauf direkt für das Finale am nächsten Tag qualifizieren.

Am Samstag ging es dann aufgrund von Unwettern mit fast zwei Stunden Verspätung an den Start. Thömmes, der mit der sechsschnellsten Zeit zum Finale antrat, konnte seine Leistung vom Vortag sogar noch steigern und lag bis nach der letzten Hürde auf Platz Drei, konnte diesen jedoch leider auf den letzten Metern nicht mehr verteidigen. Die Zeit stoppte für ihn nach 55,01s – damit stellte er seine persönliche Bestzeit des Vortages gleich wieder ein!

S.M.T hömmes

„Im Moment ärgere ich mich natürlich noch, so knapp an der Bronzemedaille vorbeigelaufen zu sein, aber in zwei Wochen freue ich mich bestimmt über das Erreichen des 4. Platzes“ meinte S.M.T hömmes dazu.

Norddeutsche Meisterschaften Männer/Frauen/Jugend U18 in Hannover

Am vergangenen Wochenende fuhren sechs Athleten der LG UFO (Leichtathletikgemeinschaft Unterlüß/Faßberg/Oldendorf) nach Hannover zu den Norddeutschen Meisterschaften.

In der Altersklasse der U18 ging zuerst Henrik Moll über die 400 m Hürden an den Start und erreichte in einer Zeit von 62,96 sec. den 6. Platz. Über die 110 m Hürden kam Moll nach 16,55 sec. ins Ziel.

Veronique Quednau stieß sich im Kugelstoßen mit einer Weite von 11,19 m auf den 10. Platz. Im Speerwerfen blieb sie aufgrund von Schulterschmerzen unter ihren Möglichkeiten, belegte aber trotzdem einen guten 5. Platz. Zusammen mit Vereinskollegin Lena Borchert ging sie dann noch über die 800m an den Start und belegte den 12. Platz in 2:29,59 min. Borchert erreichte Platz 17, war jedoch mit ihrer Leistung nicht zufrieden. Über die 400 m erreichte Borchert in einer Zeit von 63,74 sec. den 12. Platz.

Samuel Malte Thömmes ging über die -für ihn ungewohnten- 200m an den Start und brachte die Uhr nach 24,01 sec. zum Stehen, konnte sich mit dieser Zeit jedoch leider nicht für das Finale qualifizieren.

Bei den Männern stand Nils-Henrik Meyer ebenfalls bei zwei Distanzen am Start. Er belegte über die 400m in einer Zeit von 49,92 sec. einen starken 6. Platz sowie den 13. Platz über die 800m in 1:55,75 min. Kilian Grünhagen sicherte sich über die 800m den 11. Platz in einer Zeit von 1:55,46 min. Im Anschluss startete er auch über 1500m und errang hier mit einer Zeit von 3:57,32 min. Platz 5 in der Gesamtwertung.

++ Oldendorf is so far, far away!?! ++

Enttäuscht und verblüfft wurde wieder einmal ein Jugend Punktspieltag nicht mit allen startenden Teams bei uns in Oldendorf absolviert!
Es ist doch merkwürdig!

Liegt es an unserem verrückten Wetter, dem steinigen Weg zu uns, den plötzlich spontanen Schulfesten, dem Wochenende, keine Fahrer oder etwa der Entfernung?
Stimmt, wir sind weit weg!
ABER IHR AUCH, LIEBER BEZIRK LÜNEBURG!
Wir wohnen hier, Ihr da!
Unsere gefahrenen Kilometer und die Belastung für den MTV Bus sind hoch, das ist wohl schnell auszurechnen!

Mit stolz können wir aber verkünden, daß wir beim MTV Oldendorf alles dafür tun, um mit gutem Beispiel; besonders für unsere Jugend, voran zu gehen um
in allen Altersklassen die am laufenden Punktspielbetrieb teilnehmen, immer anzutreten.
Irgendwie schaffen wir es immer wieder unsere Lücken zu füllen, oder wir starten zu viert!
Mit größtem Einsatz und Motivation können wir uns auf alle MTV’ler/innen verlassen!
Besonders unsere Trainer, Betreuer und Eltern unterstützen uns wo Sie nur können!
Kleiner Verein ganz Groß!
TIP TOP! Dankeschön dafür!
Heute konnten dann übrigens 5 von 15 Spielen gespielt werden! Puh!
Unsere mU16 belegte somit den 2ten Platz!
Jetzt können wir auch dieses Team zur Landesmeisterschaft melden!
Super!

Oldendorfer und stolz drauf!
✊🏐💚👌

Heimspieltag/ Bezirksmeisterschaft m16

Am Samstag wird unser Sportplatz wieder einmal zum Kochen gebracht!
Der dritte und letzte Punktspieltag und somit die Bezirksmeisterschaft findet für unser Team vor heimischem Publikum statt.
Diese motivierten Faustballer werden tollen Faustball zeigen!
Versprochen!
Natürlich freut sich diese gesamte mU16 über Applaus und viele Zuschauer am Spielfeldrand!
Wir sind schon sehr auf die Abschluß Platzierung unseres Teams gespannt!

Kommt also vorbei und feuert unsere Mannschaft an!
Wir wünschen Bennet, Lorenz, Marius, Darius und Niklas viel Spaß und Erfolg für Ihren Heimspieltag!
Zu Hause zu spielen ist ja doch immer eine besondere Situation!
Der MTV Oldendorf wünscht den Teams vom MTV Wangersen Faustball, TSV Abbenseth, Niedersachsen, Germany, MTSV Selsingen e.V. und dem MTV Hammah von 1922 e.V. eine gute Anreise und verletzungsfreie Spiele!
Fühlt Euch wohl auf unserer schönen Sportanlage!
✊🏐💚😊

++ Training in’s Wasser gefallen! ++

Unsere Kids und auch das Equipment durfte heute in’s kühle Nass!
Trainieren ist wichtig, Erfolg ist schön, aber Planschen und Spaß haben stehen für unsere Trainer dann doch an erster Stelle!
Hitzefrei in der Schule und auf dem heimischen Faustballplatz!
Da unsere Jugend auch zu Hause ständig mit dem Faustball rumdaddelt, wird Ihnen die heutige Einheit nicht extrem fehlen!
Wir sehen uns am Samstag beim Heimspieltag der mU16!
✊🏐💚🌴⛵😎🐳😊💚

+ Aufregende Feldsaison geht zu Ende +

+++ Kreis- und Bezirksmeister +++

Puh, so viele Faustballer sind wir, dachten wir uns!
… es kommt doch manchmal anders als man denkt!
Termine und Verletzungen kamen uns in dieser Saison irgendwie dazwischen!
Aber, der MTV Oldendorf wuppte auch diese Situationen! Gegenseitig wurde ausgeholfen, zu viert gespielt oder blutige Anfängerinnen mit auf’s Feld platziert! TIP TOP!
… guckt Euch unsere Tabellen an!
Wir sind sehr stolz auf unsere Teams!
Danke, für Euren sportlichen Einsatz und Erfolg für unseren Verein!
Besonders unsere 1te und 5te Herren Mannschaften konnten gestern ordentlich feiern! Zwei Meister!
Beim TuS Hermannsburg und auch in Oldendorf wurde nochmal der beste Faustballsport der jeweiligen Liga geboten! Die Zuschauer waren mega begeistert!
Der gemütliche Abschluss auf dem heimischen Sportplatz war dann das I Tüpfelchen dieses heißen und erfolgreichen Tages!
Die Damen, die wie immer sehr lange und ausgiebig Ihre Spiele genossen, wurden mit Jubel auf dem Platz begrüßt!
Hier trafen sich nun alle rotgefärbten Gesichter, die in grüner Kleidung geschmückt und mit bunten Schuhen versehen waren, um am „schönsten Platz“ von Oldendorf gemütlich zu feiern! Nach den Liedern von „DJ- Toni and the Bigbox“ wurde gesungen und geklönt!
Ja, wir können kämpfen und feiern, ja, darin sind wir stark!
Danke, Liebe Faustballer/innen, das war ein toller Tag!
Hier nocheinmal die Fakten:

Damen: BOL 6ter!
Das war nicht ganz Eure Saison, nächstes Jahr wird’s wieder besser!
Herren:
1te: Bezirksliga 1ter Platz
AUFSTIEG! PERFEKT!
2te: Bezirksliga 5ter Platz
Mittelfeld!
3te: Kreisliga 2ter Platz
Spitze!.. waren die jungen Jungs doch besser was!?
4te: Kreisliga 6ter Platz
Mittelfeld!
5te: Kreisliga 1ter Platz
AUFSTIEG! MEGA!

Jetzt freuen wir uns weiterhin auf gemütliche Trainings Abende und auf die noch folgenden Meisterschaften!
Wir sind sehr gespannt auf die weiteren Ergebnisse!
✊🏐💚👌💚