Faustballspieltag: BOL Männer

Am 20.06.2021 ab 10:00 Uhr findet auf dem Sportplatz in Oldendorf der Spieltag der BOL Männer statt. Es kann sich über die Luca App ein- und ausgecheckt werden.

Faustball: Spieltag mU14

Am 19.06.2021 ab 10:00 Uhr findet auf dem Sportplatz in Oldendorf der Spieltag der mu14 statt. Es kann sich über die Luca App ein- und ausgecheckt werden.

Sportplatz des MTV Oldendorf

Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre dürfen ab sofort in festen Gruppen – bis zu 30 Personen – zzgl. 2 Betreuer (diese müssen negativ getestet sein) wieder auf dem Sportplatz trainieren.

Erwachsene dürfen ab sofort – ebenfalls in festen Gruppen – mit mind. 2m Abstand wieder trainieren. Für jeden erwachsenen Sportler sind 10m² anzurechnen.
Umkleidekabinen und Duschen bleiben bis auf weiteres geschlossen.

Das Hygienekonzept aus dem Jahre 2020 bleibt bestehen und ist anzuwenden.

Somit können sowohl Faustball- als auch Leichtathletiktrainings gem. o.a. Vorgaben auf dem Sportplatz stattfinden.

Die Spartenleiter sind dann für die Umsetzung der Vorgaben innerhalb der eigenen Sparte zuständig.

Eine Nutzung des Sportplatzes außerhalb der Trainingszeiten ist leider nach wie vor nicht gestattet.

Bleibt Alle Gesundheit!
???

++ Saisonabschluss ’20! Kleinfeld-Turnier ++

Was für ein toller Saisonabschluss!Begehrter Wanderpokal: Die „Rote Laterne „!6 gesetzte Kids! Finja, Ilija, Bjarne, Tayler, Meri und Paul! Zusosung! Gefahr dieser Aktion: Familienzusammenführung! ?

Gemeinsam mit der halben Familie in einem Team…… das könnte manchmal zu kleinen, kurzen, sportlichen Diskussionen führen. … ist aber in den meisten Fällen ziemlich glimpflich ausgegangen! ?

Am gestrigen Sonntag hatten wir wieder sehr viel Spaß auf unserer Sportanlage! Unsere Jugend und auch die jüngsten Faustballer/innen konnten den etwas älteren zeigen, wie gut Sie bereits Faustball spielen können! Wir sahen hart umkämpfte Bälle, gute Stimmung, beste Wetterbedingungen, Jung und Alt gemeinsam auf dem Feld! Einfach toll!

Sieger: Paul und Team 1️⃣Supersieger: Bjarne und Team 6️⃣

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an ALLE für diesen tollen Tag!Geselligkeit und Gemeinschaft pflegen, das ist uns wichtig!Danke Liebe Steffi, für Deine leckere Pizza!! ?Danke Kai, für die Action Bilder! ? Multitasking! Während des Spielens noch eben Fotos schießen!

Danke Ralf und Jörg, für die Spielleitung! Klappt immer!

Danke Marcel, Sparteleiter Chef für Deinen Einsatz während dieser merkwürdigen Saison!

Ab dem 07.10. 2020 geht’s in die Halle!

++ LM mU14! Der Faustball Nachwuchs lebt++

LM mU14!? !Herzlichen Glückwunsch an die verdienten Sieger: TuS Enpelde (1.), Ahlhorner SV (2.) und TV Brettorf (3.).

Das war mal wieder ’ne tolle Meisterschaft! Spannend bis zum Schluss! Klasse Gruppen Spiele! Eine großartige Vorrunde! Hart erkämpfte Platzierungs Spiele! Was will man mehr!

Trainer und Kids unterhalten sich, spielen miteinander und genießen den Faustball Sport! Tip Top! Danke, für diese harmonische LM! Sparteleiter zufrieden, Spielleitung auch! Die Trainer Mädels stolz auf unser Team! Die Fans in der Ferne auch!

Unser tolles, junges Team erreicht den wirklich unerwarteten 4ter Platz! Mega! Das Treppchen war dann doch zum greifen nahe aber:… die Nerven! Das muss noch besser werden! Danke an ALLE Mannschaften! Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen!?

Bleibt bitte beim Faustball! Egal was auch kommen wird und wir uns vielleicht auch wieder einschränken müssen! Glaubt an Euch, trainiert egal wo es auch immer ist und lebt diesen tollen Sport!Ihr ALLE seit unsere Zukunft!

+++ mU14 wird STOLZER 9ter der DM +++

DM mU14! Wir werden 9️⃣! Als Nachrücker der Nachrücker sind wir nach Faustball TuS Empelde angereist!… und nicht abgeschossen worden.

In der Vorrunde wäre sogar ein Sieg mehr drin gewesen. Schade! Leider fehlt es unserem tollen Team oft noch an Selbstbewusstsein, Nervenstärke und Flexibilität! Das lernt Ihr noch! Den 9ten Platz gefeiert wie den ERSCHTEN!?✌??

Zu Hause auf dem Sportplatz wurde natürlich gleich wieder Faustball gespielt und mit den Männer 45 lecker Pizza gegessen! Ein großartiger Abschluss dieses MEGA DM Wochenendes.????9ter aus ganz Deutschland ist doch was! Oder nicht?

Wir zumindest sind sehr stolz auf diese junge Mannschaft! Natürlich gab es auch wieder coole DM Shirts von den Eltern! Danke für diese tolle Erinnerung!? Ein großer Dank geht auch an Sina, Bennet und Sönke für das spontane coachen dieser Truppe!?

… und an Ilija den Super Trainer!? Herzlichen Glückwunsch an ALLE Gewinner Teams und Danke an TuS Empelde für die Ausrichtung der DM!?? Wir hätten eine Begrüßungen trotzdem toll gefunden!? Ach ja, den Siegerball gibt’s am Samstag zurück!?

Bericht Deutsche Jugendmeisterschaften LG UFO – Thömmes sprintet mit Bestzeit auf Platz sechs


Mit einem kleinen Aufgebot ging die LG Unterlüß Faßberg Oldendorf in diesem Jahr bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der Leichtathletik an den Start. 

Samuel Malte Thömmes belegte im Vorjahr Platz vier und wollte auch in diesem Jahr zeigen, dass das keine Eintagsfliege war. Dazu musste er zuallererst den Vorlauf überstehen. Das sollte kein Selbstläufer werden, da er sich in seinem ersten Jahr in der Altersklasse U20 den teilweise ein Jahr älteren Konkurrenten stellen musste.

Allerdings zeigte er an dieser Stelle ein gelungenes Rennen, bei dem er die taktischen Vorgaben seines Trainers Christian Böttner umsetzen konnte. Mit einer neuen Bestzeit von 56,31s qualifizierte er sich mit der fünftbesten Vorlaufzeit für den Endlauf. Mit dem Einzug ins Finale hatte er sein Saisonziel bereits zur Hälfte erreicht. Den I-Punkt sollte eine Zeit unter 56 Sekunden setzen. Im Finale starte er sehr konzentriert und zeigte bis zur Zielgeraden ein ähnlich sauberes Rennen wie im Vorlauf.

An dieser Stelle war klar, dass es für eine Podiumsplatzierung nicht reichen wird, allerdings war er hier mit mehreren Läufern auf gleicher Höhe. Der Kampfgeist sollte entscheiden, ob es zu Platz sechs oder Platz acht reichen sollte. Am Ende erkämpfte sich Samuel Malte Thömmes in einer Zeit von 55,83s den sechsten Platz. Seine persönlichen Saisonziele konnte er damit erreichen und freute sich über den verdienten Lohn seiner Arbeit.

Finja Sasse und Samuel Malte Thömmes

Nach zwei Jahren Durststrecke und regelmäßigen Verletzungspausen und Trainingsunterbrechungen freute sich Finja Sasse sehr über die Teilnahme bei den nationalen Titelkämpfen. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahlen fand hier direkt ein Endlauf statt. Finja wusste, dass sie in diesem Rennen nur durch ein hohes Anfangstempo mit der deutschen Spitze mithalten konnte. Sie positionierte sich während der ersten 400m in aussichtsreicher Position und hielt auch bis zur 600m-Marke mit den schnellsten Läuferinnen Deutschlands mit.

Leider musste sie danach dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und überquerte schließlich mit einer Zeit von 2:19,87min als Siebtplatzierte die Ziellinie. Sie hatte sich insgesamt eine bessere Zeit erhofft und war mit ihrem Wettkampf daher nicht hundertprozentig zufrieden.