MTV Oldendorf, das 5. beste Team Deutschlands


In unserem ersten Spiel gegen den Leichlinger TV haben wir leider nicht so gut ins Spiel gefunden und leider mit 0:2 Sätzen (11:13 | 7:11) verloren. Das zweite Spiel gegen den Gastgeber TuS Wakendorf lief dann schon besser für den MTV und konnte mit 2:0 Sätzen (11:9 | 11:7) gewonnen werden. Im dritten Spiel stand man dem TV Bretten gegenüber. Das Spiel konnte durch eine guten Teamleistung mit 2:0 Sätzen (11:4 | 11:5) gewonnen werden und traf nun im letzten Vorrundenspiel auf den MTV Rosenheim. In einem guten umkämpften Spiel unterlag man dem MTV Rosenheim (späterer Deutscher Meister) mit 1:2 Sätzen (8:11 / 11:6 / 7:11). Somit schlossen wir die Vorrunde am Samstag mit dem 3. Platz ab und waren für die Hauptrunde am Sonntag qualifiziert.

hinten v.l.: Clemens Laval, Paul Kunz, Taylor Sliwowski, Robin Weusthoff, Thorge Neddenriep, Shaun Buchan
vorne v. l.: Thore Intemann, Toni Hohls, Ilija Vujicic, Jasper Weusthoff, Milos Vujicic

Alle sechs Teams der Endrunde nahmen sich nichts und bei diesem gleichstarken Teilnehmer Feld waren es am Ende kleine Nuancen die am Ende den Sieg entschieden! Unser Team braucht sich vor Faustball Deutschland nicht zu verstecken!
Das Ziel die Hauptrunde zu erreichen war geschafft und der Viertelfinal Sieg zum Greifen nahe! Ein packendes, ausgeglichenes Spiel, das am Ende, wie schon bei den gestrigen Spielen, wieder hauchdünn gegen Unterhaugstett 2:1 Sätzen (9:11 | 11:9 | 11:9) verloren wurde. Die Enttäuschung war bei allen groß! Das Halbfinale war doch eigentlich Ziel des Tages.

Schade! Knappe Spiele! Hart gekämpft! Nervenflattern im Viertelfinale! Wir sind trotzdem richtig stolz auf Euch! Lasst Euch feiern!
Ihr hättet wirklich einen Podiumsplatz verdient! Schade.

So, nun hieß es sich neu sortiert und konzentriert für das Spiel um den 5. Platz gegen den Leichlinger TV. Wir fanden gut ins Spiel und konnten früh in Führung gehen. Am Ende konnten wir mit 2:0 Sätzen (11:6 | 11:4) den 5. Platz erkämpfen.

Es geht immer weiter! Der MTV Oldendorf ist sehr stolz auf diese tolle Mannschaft! Ein großes Dankeschön geht an unsere Trainerin Sina Lauterbach, unseren Trainer Bennet Weusthoff und Betreuer Ralf  Lauterbach, Ihr habt das Team super auf diese DM vorbereitet! Danke auch an unsere „grüne Wand“, die Muddis und Vaddis und an das Maskottchen Bjarne Neddenriep! Jetzt heißt es erstmal sacken lassen und das doch positive Ergebnis realisieren!

Ergebnisse:
MTV Oldendorf : Leichlinger TV 0:2 (11:13 / 7:11)
MTV Oldendorf : TuS Wakendorf 2:0 (11:9 / 11:7)
MTV Oldendorf : TV Bretten 2:0 (11:4 / 11:5)
MTV Oldendorf : MTV Rosenheim 1:2 (8:11 / 11:6 / 7:11) (späterer Deutscher Meister)
MTV Oldendorf : TV Unterhaugstett 1:2 (11:9 | 9:11 | 9:11)
MTV Oldendorf : Leichlinger TV 2:0 (11:6 | 11:4)