Deutscher Vize-Meister mU12

Die männliche U12 wird in Leipzig Deutscher Vize-Meister in Faustball Feld.

v.L.: Finja Hilmer, Niklas-Finn Könemann, Toni Hohls, Ilija Vujicic, Jasper Weusthoff, Bjarne Neddenriep und Mathis Rieger

Der MTV Oldendorf reiste am Freitag, 17.09.2021 mit einem großen Anhang nach Leipzig, um dort die Deutsche Meisterschaft der männlichen U12 zu bestreiten. Die Mannschaft hat einen Kader von 7 Spielern, wobei 5 Spieler gleichzeitig auf dem Feld stehen. Die Qualifikation zu diesen Meisterschaften resultierte aus dem 1. Platz der Norddeutschen Meisterschaft am 14.08.2021 auf der eigenen heimischen Sportanlage.

Vorrundenspiele am Samstag:

MTV Oldendorf – TSV Essel 13:11 und 11:5

Dieses Spiel gegen die Sportfreunde aus Essel gab es in der Saison schon 3mal auf den vorangegangenen Meisterschaften auf Bezirks- und Landesebene. Der MTV ging dabei 2mal als Sieger hervor und einmal musste eine Niederlage eingesteckt werden. Der TSV Essel lieferte bei der DM das erwartete sichere Spiel in der Annahme und der erste Satz war auch durch die Spieler des MTV mit einer gewissen Nervosität angegangen worden, dies zeigt auch das knappe Ergebnis von 13:11 aus dem ersten Satz. Im zweiten Satz lief es sehr viel besser und die Unsicherheiten in der Annahme und Zuspiel nahmen ab und Toni Hohls markierte mit seinen Angaben den sicheren Satz- und Spielsieg.

MTV Oldendorf-TV Herrenwalthann 11:5 und 11:9

Der 2te Gegner aus dem niederbayrischen Landkreis Kehlheim wurde in einem sehr sicheren Spiel mit 11:5 und 11:9 besiegt. Auf der Vorderpostion rechts zeigte Finja Hilmer eine sehr sichere Leistung.

MTV Oldendorf-SV Kubschütz 11:8 und 11:5

Der SV Kubschütz aus dem Bundesland Sachsen hat eine sehr gute Jugendarbeit und belegt seit Jahren im Jugendbereich immer wieder gute Plätze bei den Deutschen Meisterschaften. Der Spieler Bjarne Neddenriep zeigt hier als jüngster Spieler der Mannschaft mit 11 Jahren eine solide Leistung.

MTV Oldendorf-SC DHfK Leipzig 11:8 und 11:5

Gegen den Gastgeber der DM ging es im letzten Spiel der Vorrunde. Beide Fanblöcke nahmen sich nichts in der Anfeuerung Ihrer Mannschaften. Gegen die bis dahin ungeschlagenen Leipziger ging es um den Gruppensieg. Die Leipziger stellten zu Beginn des ersten Satzes die Abwehrreihe des MTV Oldendorf mit Ilija Vujicic und Mathis Rieger vor einige Schwierigkeiten da der Angabenschläger die Bälle bis kurz vor die Grundlinie spielte. Der Aufbau und Rückschlag durch Jasper Weusthoff und Toni Hohls markierte dann den Sieg im ersten Satz. Im zweiten Durchgang spielten die Oldendorfer sehr sicher, vor allem von der Vorderpostion durch Niklas Könemann kamen die Bälle gut an die Leine und die Angreifer konnten die Bälle im gegnerischen Feld versenken.

Somit ging der MTV Oldendorf aus der Vorrunde ungeschlagen hervor und zog als Sieger der Gruppe B ohne Punkt- und Satzverlust direkt in das Halbfinale am Sonntag ein.

Finalrunde am Sonntag:

In den ersten Begegnungen des Tages wurden die Viertelfinals mit den entsprechenden Spielpaarungen für die beiden Sieger aus der Gruppe A TV Brettorf und Gruppe B MTV Oldendorf ausgespielt:

TV Unterhaugstett – TSV Essel 12:10 und 12:10

SC DHfK Leipzig – TSV LoLa 11:7 und 11:4

Halfinale

TV Brettorf – SC DHfK Leipzig 9:11, 11:8 und 11:7

MTV Oldendorf – TV Unterhaugstett 13:11 und 11:4

Gegen den Gegner aus dem Schwäbischen lief ein erwarteter schwerer Gegner zum Halbfinale auf den Platz auf.Der erste Satz lief eng beieinander her. Die Oldendorfer hatten Probleme die kurz gesetzten Bälle des Angreifers vom TV Unterhaugstett aufzunehmen und ein Wechsel von Niklas Könemann auf Bjarne Neddenriep auf der Position vorne rechts brachte die Wende und erst zum Ende des ersten Satzes konnte der MTV seine starke Leistung im Angriff durch Jasper Weusthoff ausspielen. Im zweiten Satz konnte durch eine geschlossene Mannschaftsleitung der sichere Sieg einfahren werden und das Finale war erreicht.

Finale

Der TV Brettorf aus dem Landkreis Oldenburg ist einer der größten Faustballvereine in Deutschland und hat bisher über 45 Deutsche Meisterschaften in den verschiedenen Altersklassen errungen. Das Trainergespann mit Bundesligaerfahrung hat eine Top eingestellte Mannschaft in diese Meisterschaft geschickt und das Finale war an Spannung und Emotionalität welches diesen Sport ausmacht kaum zu überbieten.

Mit dem MTV Oldendorf lieferten sich die Brettorfer dabei ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titelgewinn- wie schon bei der Landesmeisterschaft und Norddeutschen Meisterschaft. Beide Male hatte sich der MTV durchgesetzt. In Leipzig erwischte aber Brettorf den besseren Start (11:9), ehe das Team in grün fulminant ausglich (11:4). Im Entscheidungssatz lieferten sich beide Teams dann einen packenden Schlagabtausch. Bei 9:8 für Brettorf nahm das Trainergespann Ralf Lauterbach und Bennet Weusthoff eine Auszeit, um den Druck herauszunehmen und einmal durch zu atmen und letzte Anweisungen zu geben. Die nächste Angabe der Oldendorfer landete jedoch seitlich im Aus und den letzten Ball baute Brettorf sicher auf und der Schlagmann punktete über die rechte Außenseite der Oldendorfer und somit jubelte der TVB über den Titelgewinn. Die Enttäuschung wich aber schnell über die erreichte Vizemeisterschaft und der Empfang am Abend auf dem Sportplatz in Oldendorf entschädigte über die verpasste Chance den Titel zu holen.

MTV Oldendorf, das 5. beste Team Deutschlands


In unserem ersten Spiel gegen den Leichlinger TV haben wir leider nicht so gut ins Spiel gefunden und leider mit 0:2 Sätzen (11:13 | 7:11) verloren. Das zweite Spiel gegen den Gastgeber TuS Wakendorf lief dann schon besser für den MTV und konnte mit 2:0 Sätzen (11:9 | 11:7) gewonnen werden. Im dritten Spiel stand man dem TV Bretten gegenüber. Das Spiel konnte durch eine guten Teamleistung mit 2:0 Sätzen (11:4 | 11:5) gewonnen werden und traf nun im letzten Vorrundenspiel auf den MTV Rosenheim. In einem guten umkämpften Spiel unterlag man dem MTV Rosenheim (späterer Deutscher Meister) mit 1:2 Sätzen (8:11 / 11:6 / 7:11). Somit schlossen wir die Vorrunde am Samstag mit dem 3. Platz ab und waren für die Hauptrunde am Sonntag qualifiziert.

hinten v.l.: Clemens Laval, Paul Kunz, Taylor Sliwowski, Robin Weusthoff, Thorge Neddenriep, Shaun Buchan
vorne v. l.: Thore Intemann, Toni Hohls, Ilija Vujicic, Jasper Weusthoff, Milos Vujicic

Alle sechs Teams der Endrunde nahmen sich nichts und bei diesem gleichstarken Teilnehmer Feld waren es am Ende kleine Nuancen die am Ende den Sieg entschieden! Unser Team braucht sich vor Faustball Deutschland nicht zu verstecken!
Das Ziel die Hauptrunde zu erreichen war geschafft und der Viertelfinal Sieg zum Greifen nahe! Ein packendes, ausgeglichenes Spiel, das am Ende, wie schon bei den gestrigen Spielen, wieder hauchdünn gegen Unterhaugstett 2:1 Sätzen (9:11 | 11:9 | 11:9) verloren wurde. Die Enttäuschung war bei allen groß! Das Halbfinale war doch eigentlich Ziel des Tages.

Schade! Knappe Spiele! Hart gekämpft! Nervenflattern im Viertelfinale! Wir sind trotzdem richtig stolz auf Euch! Lasst Euch feiern!
Ihr hättet wirklich einen Podiumsplatz verdient! Schade.

So, nun hieß es sich neu sortiert und konzentriert für das Spiel um den 5. Platz gegen den Leichlinger TV. Wir fanden gut ins Spiel und konnten früh in Führung gehen. Am Ende konnten wir mit 2:0 Sätzen (11:6 | 11:4) den 5. Platz erkämpfen.

Es geht immer weiter! Der MTV Oldendorf ist sehr stolz auf diese tolle Mannschaft! Ein großes Dankeschön geht an unsere Trainerin Sina Lauterbach, unseren Trainer Bennet Weusthoff und Betreuer Ralf  Lauterbach, Ihr habt das Team super auf diese DM vorbereitet! Danke auch an unsere „grüne Wand“, die Muddis und Vaddis und an das Maskottchen Bjarne Neddenriep! Jetzt heißt es erstmal sacken lassen und das doch positive Ergebnis realisieren!

Ergebnisse:
MTV Oldendorf : Leichlinger TV 0:2 (11:13 / 7:11)
MTV Oldendorf : TuS Wakendorf 2:0 (11:9 / 11:7)
MTV Oldendorf : TV Bretten 2:0 (11:4 / 11:5)
MTV Oldendorf : MTV Rosenheim 1:2 (8:11 / 11:6 / 7:11) (späterer Deutscher Meister)
MTV Oldendorf : TV Unterhaugstett 1:2 (11:9 | 9:11 | 9:11)
MTV Oldendorf : Leichlinger TV 2:0 (11:6 | 11:4)

NDM männliche U12

v.l.: Niklas Könemann, Jasper Weusthoff, Mathis Rieger, Bjarne Neddenriep, Toni Hohls, Ilija Vujicic und Finja Hilmer

!!! Was für ein Tag !!!
Wir werden vor heimischem Publikum Norddeutscher Meister der mU12!
Trainer Ralf Lauterbach kann sehr zufrieden mit der hervorragenden Leistung seines Teams sein! Die Nerven haben heute gehalten und alle Kids spielten auf Ihren Positionen kämpferisch und konzentriert!
So geht Faustball!

Der MTV Oldendorf ist sehr stolz auf diese tolle Mannschaft!
Auf geht’s zur DM nach Faustball in Leipzig !
Herzlichen Glückwunsch auch an den TV Brettorf Faustball und den TSV Essel!
Auch diese zwei starken Teams werden hochmotiviert nach Leipzig reisen!
Der MTV Oldendorf bedankt sich bei allen 8 Mannschaften dieser Meisterschaft!
Unseren Zuschauern wurde heute ein tolles Faustball Fest geboten!
Es wurde um jeden einzelnen Ball gekämpft!
Die alten Faustball Hasen am Spielfeldrand kamen aus dem Staunen nicht raus!
Das war wirklich SPITZE!

DANKE LIEBE mU12, für Eure Motivation auf dem Sportplatz und Spaß an dieser tollen Sportart!
Bleibt am Ball und trainiert weiter!
Es hat uns riesig gefreut wieder Gastgeber einer Meisterschaft zu sein und freuen uns auf ein Wiedersehen!
Bis bald!
Trotz Corona Vorschriften kann man Spaß haben, dass habt Ihr ALLE bewiesen!
✊🏐💚🤍💥🥳👍

NTB Faustballer des Jahres 2020

Durch den Niedersächsischen Turnerbund (NTB) wurde die mU12 Mannschaft des MTV Oldendorf, die in der Hallensaison 2019/2020 den Landesmeistertitel errang, geehrt. Diese Ehrung fiel leider auf Grund der Pandemie im Januar 2021 aus und so wurde diese besondere Ehrung bei der Norddeutschen Meisterschaft der mU12 am 21.08.2021 auf dem heimischen Sportplatz in Oldendorf nachgeholt. Als Laudatorin konnte die ehem. Nationalspielerin Cindy Ristel (geborene Nökel) gewonnen werden. Cindy Ristel war während Ihrer aktiven Zeit als Faustballerin mehrfache Deutsche Meisterin mit Ihrem Verein TV Jahn Schneverdingen und als Schlagfrau der Nationalmannschaft Weltmeisterin 2014.

Carmia Flechsig, Milos Vujicic, Toni Hohls, Thorge Neddenriep, Robin Weusthoff, Ralf Lauterbach, Cindy Ristel
Thore Intemann, Mathis Rieger, Jasper Weusthoff, Ilija Vujicic, Niklas Könemann, Finja Hilmer

In der Hallensaison 2019/2020 spielten auf Bezirksebene 2 Mannschaften in der mU12. Die erste Mannschaft setzte sich zusammen aus den Spielern: Thorge Neddenriep, Thore Intemann, Milos Vujicic und Robin Weusthoff mit der Trainerin Carmina Flechsig. In der zweiten Mannschaft spielte: Toni Hohls, Jasper Weusthoff, Finja Hilmer, Niklas Könemann, Mathis Rieger und Ilija Vujicic mit dem Trainer Ralf Lauterbach. Die Bezirksmeisterschaft in der Hallensaison 2019 bestritten beide Mannschaften noch getrennt. Oldendorf 1 wurde 2ter und Oldendorf 2 wurde 3ter bei der Bezirksmeisterschaft. Bei der Landesmeisterschaft wurde dann eine Mannschaft gebildet, die Carmia Flechsig und Ralf Lauterbach trainierten. So konnte der Landesmeistertitel souverän vor heimischem Publikum erspielt werden.

mU14 vom MTV Oldendorf Faustball erspielt souverän DM Ticket

Die Faustballmannschaft der mU14 hat am 14. August 2021 beim Ausrichter TV Brettorf im Oldenburger Land den Titel Norddeutscher Meister im Feldfaustball errungen und sich somit für die Deutsche Meisterschaft am 11.09.2021 bis 12.09.2021 beim TuS Wakendorf in Schleswig-Holstein qualifiziert. Dort werden sie sich in einem 10er Feld mit den besten Jugendmannschaften aus Deutschland messen.

Bei der Norddeutschen Meisterschaft reiste man als aktueller Landesmeister des Niedersächsischen Turnerbundes NTB an. In der Vorrunde waren die Gegner der MTV Wangersen (NTB/ Stade), der SV Moslesfehn (NTB/ Oldenburg) und der Hammer SC aus dem Westfälischen Turnerbund.

Die Ergebnisse aus der Vorrunde:

MTV Oldendorf – MTV Wangersen: 2:0 Sätzen (11:7 und 12:10)
MTV Oldendorf – SV Moslesfehn: 2:0 Sätzen (11:4 und 11:4)
MTV Oldendorf – Hammer SC: 2:0 Sätzen (11:5 und 11:6)

Mit den 3 Siegen aus der Vorrunde zog man direkt in das Halbfinale ein. Dort war der Gegner der Leichlinger TV als amtierender Landesmeister aus dem Rheinland. Dieses Spiel wurde sehr souverän und ruhig mit 2:0 Sätzen (11:2 und 11:8) gewonnen und man stand im Finale. Der Endspielgegner wurde aus dem 2ten Halbfinale TV Brettorf und MTV Wangersen ermittelt. Der TV Brettorf gewann mit 2:1 Sätzen (8:11,11:7 und 11:9) dieses packende Halbfinale.

hinten v.l.: Ralf Lauterbach (Betreuer), Milos Vujicic, Meri Leu, Robin Weusthoff, Thorge Neddenriep, Shaun Buchan, Sina Lauterbach (Trainer)
vorne v.l.: Thore Intemann, Ilija Vujicic, Toni Hohls, Jasper Weusthoff, Clemens Laval

Im letzten Spiel des Tages zeigte der MTV Oldendorf ein sehr gutes Endspiel und bezwang den TV Brettorf auf seiner eigenen Sportanlage mit 2:0 Sätzen (11:4 und 11:5). Das fachkundige Publikum aus dem größten Faustballverein Deutschlands bescheinigten in den anschließenden Gesprächen mit der Oldendorfer Trainerin Sina Lauterbach und dem Co-Trainer Ralf Lauterbach (Tochter-Vater) die sehr gute Mannschaftsleistung des MTV Oldendorf. Der etatmäßige Trainer Bennet Weusthoff fehlte leider bei diesem Erfolg, da er selbst seine Norddeutsche Meisterschaft der mU18 spielte.

++ Saisonabschluss ’20! Kleinfeld-Turnier ++

Was für ein toller Saisonabschluss!Begehrter Wanderpokal: Die „Rote Laterne „!6 gesetzte Kids! Finja, Ilija, Bjarne, Tayler, Meri und Paul! Zusosung! Gefahr dieser Aktion: Familienzusammenführung! ?

Gemeinsam mit der halben Familie in einem Team…… das könnte manchmal zu kleinen, kurzen, sportlichen Diskussionen führen. … ist aber in den meisten Fällen ziemlich glimpflich ausgegangen! ?

Am gestrigen Sonntag hatten wir wieder sehr viel Spaß auf unserer Sportanlage! Unsere Jugend und auch die jüngsten Faustballer/innen konnten den etwas älteren zeigen, wie gut Sie bereits Faustball spielen können! Wir sahen hart umkämpfte Bälle, gute Stimmung, beste Wetterbedingungen, Jung und Alt gemeinsam auf dem Feld! Einfach toll!

Sieger: Paul und Team 1️⃣Supersieger: Bjarne und Team 6️⃣

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an ALLE für diesen tollen Tag!Geselligkeit und Gemeinschaft pflegen, das ist uns wichtig!Danke Liebe Steffi, für Deine leckere Pizza!! ?Danke Kai, für die Action Bilder! ? Multitasking! Während des Spielens noch eben Fotos schießen!

Danke Ralf und Jörg, für die Spielleitung! Klappt immer!

Danke Marcel, Sparteleiter Chef für Deinen Einsatz während dieser merkwürdigen Saison!

Ab dem 07.10. 2020 geht’s in die Halle!

+++ mU14 wird STOLZER 9ter der DM +++

DM mU14! Wir werden 9️⃣! Als Nachrücker der Nachrücker sind wir nach Faustball TuS Empelde angereist!… und nicht abgeschossen worden.

In der Vorrunde wäre sogar ein Sieg mehr drin gewesen. Schade! Leider fehlt es unserem tollen Team oft noch an Selbstbewusstsein, Nervenstärke und Flexibilität! Das lernt Ihr noch! Den 9ten Platz gefeiert wie den ERSCHTEN!?✌??

Zu Hause auf dem Sportplatz wurde natürlich gleich wieder Faustball gespielt und mit den Männer 45 lecker Pizza gegessen! Ein großartiger Abschluss dieses MEGA DM Wochenendes.????9ter aus ganz Deutschland ist doch was! Oder nicht?

Wir zumindest sind sehr stolz auf diese junge Mannschaft! Natürlich gab es auch wieder coole DM Shirts von den Eltern! Danke für diese tolle Erinnerung!? Ein großer Dank geht auch an Sina, Bennet und Sönke für das spontane coachen dieser Truppe!?

… und an Ilija den Super Trainer!? Herzlichen Glückwunsch an ALLE Gewinner Teams und Danke an TuS Empelde für die Ausrichtung der DM!?? Wir hätten eine Begrüßungen trotzdem toll gefunden!? Ach ja, den Siegerball gibt’s am Samstag zurück!?