Geschichte

Chronologischer Ablauf

Logo des MTV Oldendorf
Logo des MTV Oldendorf
  • 1921 Gründung des Vereins durch Heinrich Kruse,Heinrich Lange, Otto Lange, Friedrich Lange, Wilhelm Meyer, Wilhelm Lambrü,Hermann Lambrü, Hermann Bliefernicht und Rudolf Brammer
  • 1922 Bereits ein Jahr nach der Gründung wird daserste Sportfest veranstaltet
  • 1923 Die ersten Sportler vom MTV Oldendorferhalten, nachdem sie die Bedinungen erfüllt haben, das Deutsche Turn- undSportabzeichen. Heinrich Kruse vom MTV Oldendorf wird in Bergen Bezirksmeisterim 100-Meter-Lauf (12,3 sek.)
  • 1924 Die Oldendorfer Faustballmannschaft gewinntdas Endspiel beim Stiftungsfest des MTV Müden
  • 1925 wird am Beutzen Weg ein Sportplatz angelegt
  • 1926 Beim Kreisjugendtreffen in Hermannsburgnehmen Sportler aus Oldendorf erfolgreich an den Wettkämpfen teil
  • 1931 Am 20. September findet ein Sportfest aufKreis- und Bezirksebene in Oldendorf statt, bei dem die Oldendorfer Sportlersehr erfolgreich sind
  • 1932 gemeinsam mit der Schule und demArbeitsdienst gestaltet der MTV eine Sommerwendfeier
  • 1935 Hermann Ristel vom MTV Oldendorf ist dererfolgreichste Sporler beim Sportfest des TuS Bleckmar
  • 1945 Am 08. Dezember wird der MTV neu gegründetund am 10.02.1949 wieder im Vereinsregister eingetragen. Geturnt wird wiederauf der Diele bei Harry Brammer. Später zieht man um zu Rudolf Brammer. DerVorstand erwirbt ein Grundstück (Alte Brache) und beginnt mit dem Bau desjetzigen Sportplatzes. In der „Sporthalle“ bei Rudolf Brammer spielt sich bis1953 alles ab, was den Verein bewegt: Übungsabende, Wettkämpfe,Bundesjugendspiele, Theaterabende und „Turnerbälle“ von meist sehr langer Dauer.
  • 1950 nehmen Turnerinnen und Turner des MTV amLandessportfest in Verden teil
  • 1953 wird der MTV Oldendorf für vorbildlichesportliche Arbeit ausgezeichnet
  • 1954 werden die Oldendorfer-TurnerinnenKreismeister im Geräteturnen
  • 1955 nehmen 9 Oldendorfer Sportlerinnen undSportler am Landesturnfest teil
  • 1956 wird die Tisch-Tennis-Sparte alserfolgreichste Sparte des Vereins ausgezeichnet
  • 1957 ist die Jugendgruppe (TuJu) Sieger beimKreisjugendtreffen in Winsen/ Aller
  • 1962 errichtet die Gemeinde Oldendorf auf demSportplatz ein Wasserwerk und einen Umkleideraum für den Sportbetrieb
  • 1963 verliert die TT-Sparte durch die Gründungdes SV Beckedorf ihren Übungsraum und einem Großteil der Spieler
  • 1964 wird der neue Turnsaal bei U.-P. Brammereingeweiht
  • 1966 wird die weibliche Jugend wiederKreismeister im Geräteturnen
  • 1971 feiert der Verein seinen 50. Geburtstag imFestzelt bei Siegfried Hakelberg
  • 1974 wird die Faustball-Jugend Bezirksmeisterund sichert sich die Teilnahme an der Landesmeisterschaft
  • 1975 wird die Turnhalle an der ehemaligen Schuleeingeweiht
  • 1979 richtet der MTV die Landesmeisterschaft derFaustball-Jugend in der Örtzetalhalle in Hermannsburg aus
  • 1980 spielt die 1. Faustballmannschaft in derLandesliga, Erstmalig wird ein intern. Volkslauf- und Wandertag veranstaltet
  • 1981 verpassen die Faustballer knapp denAufstieg in die Bundesliga, nach einem Sturmschaden am Vereinsgebäude auf demSportplatz muß die traditionelle Stroheindeckung aus finanziellen Gründen einemZiegeldach weichen
  • 1983 tritt erstmalig die Volkstanzsparte beimSportfest öffentlich auf; beim 4. Intern. Volkslauf- und Wandertag starten 212Teilnehmer
  • 1984 Die Oldendorfer Faustball-Männer werdenLandesmeister und spielen jetzt in der Regionalliga West, der 2. Bundesliga
  • 1985 bei der CZ-Sportlerehrung erreicht dieMannschaft den 6. Platz
  • 1987 die TT-Sparte feiert ihren 40. Geburtstag undveranstaltet eine Supershow bei der Welt- und Europameister spielen
  • 1990 insgesamt 10 Faustballmannschaften ausOldendorf nehmen an dem Punktspielrunden in verschiedenen Spielklassen teil
  • 1994 werden die Um- und Erweiterungsarbeiten amVereinsgebäude auf dem Sportplatz fertig. Die kosten belaufen sich auf 120.000,-DM.
  • 2002 wird auf dem Sportplatz ein weiteresGebäude errichtet; eine Leichtathletiksparte wird gegründet. Sie ist besondersim Kinder- und Jugendbereich erfolgreich

Grußwort des 1. Vorsitzenden

Zum 75. Jubiläum von 1996
Heiko Riggers
Heiko Riggers

75 Jahre MTV Oldendorf bedeuten: 75 Jahre Sport, Spiel undGemeinschaft in Oldendorf. Mit Freude und Stolz kann der MTV Oldendorf aufseine 75jährige Vereinsgeschichte zurückblicken.

Seit der Gründung im Jahre 1921 hat der Verein seinem Namenund seine Vereinsfarben stets beibehalten, obwohl in dem ehemaligen Männerturnverein heute fast ebenso viele Frauen wie Männer ihren Sport ausüben.

Im Laufe der Jahre hat sich aus dem Turnverein der 20igerJahre ein zeitgemäßer und vielseitiger Sportverein entwickelt, in dem aufBreitensport immer großen Wert gelegt wurde. Dies schloss jedoch einige große Erfolgeim Handball und Faustball und Tischtennis nicht aus.

Stets war es unser Anliegen, geeignete Sportstätten für unsere Mitglieder vorzuhalten, und somit die Grundlagen und Voraussetzungen zu schaffen, damit die Vereinsmitglieder sich sportlich betätigen können, Kameradschaft und Geselligkeit gepflegt und vor allem jungen Menschen Möglichkeiten zu vielerlei Aktivitäten geboten werden. Gemeinsam mit der ehemaligen Gemeinde Oldendorf und auch später mit der Gemeinde Hermannsburg konnten wir diese Voraussetzungen schaffen.

An dieser Stelle möchte ich allen Frauen und Männern der Vorstände, die die Vereinsgeschicke mit viel Idealismus und Einsatzbereitschaft in den Zurückliegenden 75 Jahren geleistet haben, meinen herzlichen Dank aussprechen.

Für die nächsten Jahre wünsche ich dem MTV Oldendorf viel Glück und Erfolg

Heiko Riggers
1. Vorsitzender, Heiko Riggers